DER MANN VON MILOW

Video-Workshop mit dem Video- und Medienkünstler Jens Standke

17. April 2020, 15 – 18 Uhr || 18. – 19. April 2020, 11 – 18 Uhr
NABU-Besucherzentrum Milow

Vor mehr als 50 Jahren entdeckte man bei Schachtarbeiten für eine Wasserleitung in Milow das Skelett eines erwachsenen Individuums. Wie alt war wohl die Leiche? Der Schädel und der Unterkiefer waren noch gut erhalten. Der Großteil der Zähne ebenfalls. Der Rest des Skelettes allerdings war in schlechtem Zustand. Anhand der Scherben einer Tasse, die  neben dem Skelett gefunden wurden, schätzt man den Fund auf ein Alter von ca. 5000 Jahren. So alt wie der berühmte „Ötzi“ aus den Südtiroler Alpen.

Doch wie sah der „Mann von Milow“ zu Leb­zeiten aus?
Dank neuester forensischer und wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden und dank der Zusammenarbeit des Landeskriminalamt von Brandenburg und der Charité Berlin konnte das Gesicht rekonstruiert werden:
Herausgekommen ist das Gesicht dieses älteren Herrn. Er war wohl um die 1,65 Meter groß und machte einen etwas müden vielleicht auch erschöpften Eindruck.

Der Workshop wird sich der spannenden Geschichte des „Mann von Milow“ widmen und ihn zum „Leben“ erwecken. Vor Ort im NABU-Naturparkzentrum in Milow, in dem die Rekonstruktion zu sehen ist, werden wir uns ein erstes Bild machen können, werden auf weiterführendes Material stoßen und Menschen begegnen, die sich mit dem Skelett auseinandergesetzt haben, aus Leidenschaft und aus Forschungsdrang.

Nach dieser Einführung geht es an den künstlerisch kreativen Prozess, der sich dem audiovisuellen Gestalten mit Texten, Fotos, Videos und 3D-Elementen widmet. Vorgefertigte Prototypen können mit eigenen Inhalten gefüllt und um eigene Ideen erweitert werden, um am Ende ein eigenes Medienkunstwerk umzusetzen.

Die Leitung übernimmt Jens Standke, der in Köln an der Kunsthochschule für Medien studierte, seine Arbeiten auf renommierten Festivals wie der Ars Electronica und dem European Media Art Festival zeigte und seit 2015 Animationen und Videoprojektionen für verschiedene Theaterstücke gestaltet.

17. April 2020, 15 – 18 h / 18. – 19. April 2020, 11 – 18 h
NABU-Besucherzentrum (Gemeindehaus),
Stremmestr. 10, 14715 Milower Land OT Milow
Zielgruppe: Video-Interessierte von 14-99 Jahren mit und ohne Vorkenntnisse
Teilnehmerzahl: max. 8 Teilnehmer
Voraussetzung: Wenn Sie Gestaltungserfahrung mit digitaler Software haben, wäre dies hilfreich, ist aber nicht unbedingt notwendig. Eigenes Equipment kann nach Absprache mitgebracht werden. Neugier und keine Angst vor der Technik sind die wichtigsten Grundfähigkeiten, die Sie mitbringen sollten.
Beitrag: 15 EUR
Anmeldung: info(at)jaetenimparadies.de oder tel. 0160 8020996

Menü schließen